Sie sind hier

Voraus­geräte- / Schlauch­wagen (a.D.)

Ein Rundumblick

Technische Daten

Fahrzeugtyp Vorausgerätewagen (bis 2009 Schlauchwagen)
Baujahr 1998
Im Dienst 2001 bis 2012
Fahrgestell Mitsubishi Canter
Maße (L / B / H) 6,25 m / 2,45 m / 2,47 m
Zulässiges
Gesamtgewicht
6.000 kg
Besatzung Staffelbesatzung (1:5 + 1)
Ehemaliger Funkkenner Florian Spreewald 14/50-1

Fahrzeuggeschichte

Unser alter Ford Transit (Baujahr 76) ging im Jahre 2001 kaputt, woraufhin uns die Stadt Mittenwalde 50000 DM für ein neues Fahrzeug zur Verfügung stellte. Von diesem Geld kauften wir für 20000 DM (inklusive Grundieren und Bekleben) das Fahrgestell (Mitsubishi Canter) eines ehemaligen Möbeltransporters. Für weitere 27000 DM ließen wir den Koffer, von der Firma CTM (Creative Truck Manufacturing), auf das Fahrgestell bauen. Zu diesem Zeitpunkt waren allerdings weder die Innenausstattung, noch die Sondersignalanlage eingebaut, weshalb nun die Arbeit der Feuerwehr begann. Als erstes bauten wir die Sondersignalanlage und Funktechnik ein und entwarfen anschließend die Innenausstattung des Koffers, welche wir in 2 Schritten umsetzten:

  • Im ersten Schritt ging es um den vorderen Aufbau, in welchem wir die vorhandene technische Hilfeleistung verbauten.
  • Im zweiten Schritt ging es um den hinteren Teil, welchen wir so konstruierten das 1000 m B-Schlauch in speziell konstruierten Schlauchtragekörben untergebracht werden kann.

Somit hatten wir einen Schlauchwagen / Gerätewagen zu unserer Verfügung, welcher für unsere damaligen Aufgaben bestens geeignet war. Im Sommer 2009 bekamen wir einen neuen Aufgabenschwerpunkt - die BAB 13. Aus diesem Grund bauten wir das Fahrzeug zu einem Vorausgerätewagen um, um so den neuen Aufgaben gerecht zu werden. Die wesentlich Veränderungen:

  • Die 1000 m B-Schlauch wurden an die Feuerwehr Brusendorf abgegeben.
  • Die Ausrüstung für die Technische Hilfeleistung wurde in praktische Tragevorrichtungen eingebaut und im Heck des Fahrzeuges untergebracht.
  • Die Ausrüstung wurde für den Einsatz auf der BAB 13 optimiert und im Fahrzeug untergebracht.
  • Die Bezeichnung des Fahrzeuges und der Funkkenner wurden geändert.

Im Sommer 2012 wurde unser Vorausgerätewagen durch einen Rüstwagen ersetzt. Nach einer Überholung ist der Vorausgerätewagen heute als Gerätewagen bei der Feuerwehr Schenkendorf-Krummensee im Einsatz.

Beladung / Ausrüstung

Gerätefach 1 (Fahrerseite)

  • Greifzug Z32 + Umlenkrolle 64 kN und Seil
  • Krankentrage
  • Teleskop-Dreibeinstativ
  • Kraftstoffkanister
  • Stromerzeuger 5 KVA + 2 Flutlichtstrahler 1000W und Stativ
  • 2 hydr. Winden 100 KN
  • Tauchpumpe TP 4/1
  • Druckschlauch C42, 15m
  • Übergangsstück B-C
  • Trennschleifer mit Elektromotor + Zubehör
  • 2 Kabeltrommeln mit je 50 m Kabel
  • Arbeitsleine

Gerätefach 2 (Beifahrerseite)

  • Absperrmaterialien (Verkehrsleitkegel klein, Warnkellen usw.)
  • Feuerlöscher ABC 12 kg
  • Bindemittel
  • Schuttmulden - PVC und Aluminium
  • Motortrennschleifer + Zubehör
  • Diverse Schlupfe, Schäkel und Keile
  • Anschlagseile
  • Motorkettensäge - Husqvarna 576 XP + Zubehör
  • Erdanker Größe 2 + Erdnägel
  • Glasmanagement Koffer
  • Airbag-Sicherungssystem (Octopus)
  • Streuwagen für Ölbindemittel
  • Handscheinwerfer ex-geschützt + Ladegerät
  • 2 Brechstangen (1500 mm und 700 mm)
  • Feuerwehraxt
  • Vorschlaghammer ex-geschützt
  • Vorschlaghammer
  • Bolzenschneider
  • Werzeugkasten
  • Schaufeln, Spaten, Straßenbesen
  • Bügelsäge

Gerätefach 3 (Heckbereich)

  • Abstützsystem "StabFast"
  • Teleskopleiter
  • Arbeitsbühne
  • Diverse Unterleghölzer und Keile
  • Hydraulik-Motorpumpe V50 inkl. Tragegestell und 2 Schlauchtrommeln mit je 20 m Hydraulikschläuchen
  • Schneidgerät S260 (Rettungsschere)
  • Spreizer SP49 + Kettensatz
  • Schneidgerät S50 (Pedalschneider)
  • 2 Rettungszylinder (RZT 2-1065 und RZT 2-1500)
  • Einsatzhelm (F110 Rettungshelm)
  • Geräteablageplane
  • Schwelleraufsatz
  • Absperrmaterialien (Verkehrsleitkegel groß und Stabblitzleuchten)
  • Hydraulik Handpumpe + 10 m Hydraulikschlauch

Detailaufnahmen

Über Gallun

Deutschlandkarte

Gallun, ein märkisches Dorf, ist Ortsteil der Stadt Mittenwalde im Landkreis Dahme-Spreewald, im Bundesland Brandenburg der Bundesrepublik Deutschland.

Kontakt

Sie haben Fragen an uns? Oder noch besser, Sie wollen bei uns mitmachen? Melden Sie sich bei uns.

  • Dorfplatz 11, 15749 Mittenwalde Ortsteil Gallun
  • Email:

Social Media

Folgen Sie uns in den sozialen Medien, wenn Sie auch dort immer auf dem Laufenden sein wollen.